AIDAH NNAKASUJJA EIN VORGESCHMACK AUF HIMMEL UND HÖLLE GEBETE DER HEILIGEN

Published on 16 January 2024 at 16:16

AIDAH NNAKASUJJA EIN VORGESCHMACK

AUF HIMMEL UND HÖLLE GEBETE DER HEILIGEN

Ich habe das Zeugnis auf 4 Seiten in PDF Format reduziert, so daß es einfach zu drucken ist. 


Lasse dich durch das Zeugnis nicht vom Gebet abhalten.

 

Wenn wir das be-ackern heißt dass, dass wir mit vielem davon nicht einverstanden sind. Das bedeutet, dass ....... denke selbst nach. Gott wird es dir beantworten. Meiner Ansicht nach ist Gott nicht so, dass wir irgendwelche Telefone hätten oder Pipelines in den Himmel. Wir haben den Geist der Wahrheit als wiedergeborene Christen. Ich widersetze mich dem, was in dem Zeugnis in vielen Dingen geschrieben steht. Vieles ist aber auch wahr, denn Gott hat selbst da, wo ich noch nicht wiedergeboren war, meine Gedanken stets erhört. Ich habe oft Angst gehabt vor der Fülle Gottes. Ich habe Angst, dass er mir zu viele Dinge gibt. Das ist wie bei Petrus: 

 

Lukas 5,8 Als aber Simon Petrus das sah, fiel er zu den Knien Jesu nieder und sprach: Herr, gehe von mir hinweg, denn ich bin ein sündiger Mensch!

 

Dieses Zeugnis zeigt mir auf, dass ich von Gott die Dinge oft erhalten habe. Die Guten. Wenn es rechtschaffene Wünsche als Unbekehrte sind. Als Gläubiger sagt man ja nicht: "Wünsche", sondern man bittet. 

 

Jakobus 1,17 Jede gute Gabe und jedes vollkommene Geschenk kommt von oben herab, von dem Vater der Lichter, bei dem keine Veränderung ist, noch ein Schatten infolge von Wechsel.

 

Ich war katholisch als Kind. Ich war in der Kirche. Aber meine Knie zu beugen, war nicht um der Katholischen Kirche wegen. Ich tat das einfach. Ich hatte mich gefragt, was das mit der Hostie zu tun hatte, was es bedeutete und es war falsch, wie wir aus Zeugnissen wissen. 

 

Ich war später, seit 2008-2009 und weiter auch intensiv auf der Suche nach Gott. Ich bat ihn und rief ihn im Himmel an. "Gott, bitte schicke mir ...." und so weiter, das ist ein Geheimnis. 

 

Er tat das auch, nach einem halben Jahr in etwa erfüllte es sich. Selbst meine Gedankenwünsche hat der Herr im Laufe meines Lebens erfüllt, die gut und nützlich für mich waren. Das wird durch das Zeugnis bestätigt, dass es wahr ist, was da geschrieben steht. 


AIDAH NNAKASUJJA EIN VORGESCHMACK AUF HIMMEL UND HOLLE
PDF – 95,7 KB 37 downloads
AIDAH NNAKASUJJA UN AVANT GOUT DU PARADIS ET DE LENFER
PDF – 130,5 KB 34 downloads
AIDAH NAKASUJJA 1 A TASTE OF HEAVEN AND HELL PRAYERS OF THE SAINTS
PDF – 118,9 KB 36 downloads
AIDAH NNAKASUJJA EL SABOR DEL CIELO Y DEL INFIERNO
PDF – 120,7 KB 34 downloads

Zitat:

 

Die Rohre und die Telefone

Ich sah auch ein sehr großes Rohr im Himmel, an dem viele Telefone angeschlossen sind. Jeder Mensch hat sein Telefon an dieses Rohr angeschlossen. Als ich mich diesen Telefonen näherte und die Details über die Besitzer dieser Telefone las, sah ich, dass die gesamte Geschichte dieser Leute auf diesen Telefonen aufgezeichnet ist. Diese Geschichte geht auf ihre Urgroßeltern zurück und auf alles, was sie taten und tun sollten; sowie die Gründe, warum sie in diese Welt hineingeboren wurden.

Aber ich sah, dass viele dieser Menschen starben, ohne ihren göttlichen Zweck auf Erden zu erfüllen. Alles wird im Himmel aufgezeichnet – von ihrem Flüstern bis hin zu jedem Wort, das sie ausgesprochen haben. Sie zeichnen alles auf, von deinen Urgroßeltern über deinen Vater bis hin zu dir selbst. Sie tun das Gleiche auf der Seite deiner Mutter – von deinen Urgroßeltern über deine Mutter bis hin zu dir selbst.

Sie haben die Details von allem, was sie betrifft - die Gründe, warum Gott sie in den Schoß ihrer Mütter gelegt hat, alles, was sie bis zu ihrem Tod getan haben, und alles, was sie tun sollten, was sie taten und nicht taten. Diese Geschichte erstreckt sich bis zu dir, einschließlich der Details dessen, was du tun sollst. Aber eine Sache, die mich sehr überrascht hat, ist, dass ich, als ich die Telefone dieser Leute untersuchte, feststellte, dass viele von ihnen nie benutzt wurden, seit sie gegründet wurden!

Und ich habe gesehen, dass es für das Telefon jeder Person einen Engel gibt, der damit betraut ist, sich um diese Person und ihr Telefon zu kümmern. Jeder Mensch hat also sein Telefon im Himmel, so wie jeder Mensch einen Mund hat. Genauso, wie Sie jemandem nicht den Mund leihen können, können Sie auch nicht Ihr Telefon oder Ihre Pipeline an jemanden weitergeben. Das bedeutet, dass sie im Himmel von jedem Menschen erwarten, dass er betet.

Und diese himmlischen Telefone erfassen jedes einzelne Wort, das du jemals gesprochen hast, jedes Flüstern, das du jemals ausgesprochen hast, und jeden Gedanken, den du jemals gehegt hast, von dem Moment an, als du anfingst, als menschliches Wesen Verständnis zu haben. Aber solche Dinge einzufangen war nicht der Hauptzweck. Ihr Hauptzweck dieser Telefonleitungen ist es, als Medien des Gebets zu fungieren. Aber ich habe gesehen, dass die meisten dieser Telefone nicht benutzt werden.

 

Kommentar: Kann man solches Zeugnissen vertrauen? Ich vertraue allein auf Gottes Wort. Ich höre mir Zeugnisse an wie dieses, aber ich mache es nicht zur Wahrheit. In dem Zeugnis sind ein paar interessante Aspekte dabei, die sich lohnen gehört zu werden (siehe dann noch einmal den Nachtrag oben). Es kann dadurch das Gebetsleben verbessert werden. Unbekehrte können dadurch zum Glauben finden, weil sie so auf anderem Weg das Reich Gottes verstehen lernen. 

 

Seit ich das Zeugnis kenne, hat sich mein Gebetsleben eigentlich nicht verändert. Ich lasse mich nicht davon abhalten, immer wieder für dieses und Jenes zu beten. 

 

Paulus bezeugt es hier:

Kolosser 1,9 Deshalb hören wir auch seit dem Tag, da wir es vernommen haben, nicht auf, für euch zu beten und zu bitten, daß ihr erfüllt werdet mit der Erkenntnis seines Willens in aller geistlichen Weisheit und Einsicht, ...